Voller Erfolg beim Einsatz der AirMaid W in der Wohnungseigentümergesellschaft Portikgården

Mai 31, 2019

Als die Wohnungseigentümergesellschaft Brf Portikgården im Archipel von Åkersberga vor einigen Jahren den AirMaid 500 W in Ihrem Müllsammelraum installierte, verschwanden endlich die starken Geruchsprobleme innerhalb weniger Stunden. Vorstandsmitglied Bengt Haver beschreibt es als revolutionär und eine Lösung, die alle Wohnungsbaugesellschaften haben sollten.

– Wir sind das Geruchsproblem in einem Atemzug losgeworden. Unsere Mitglieder applaudierten und jubelten vor Freude! Alle Wohnungsbaugesellschaften sollten sowas haben. Jetzt ist die Luft im Müllraum so frisch, dass man sich hinsetzen und dort Kaffee trinken kann, betont Bengt.

Vorstandsmitglied Bengt Haver im Mülraum der Brf Portikgården.

Kleine, flexible Lösung bei anspruchsvollem Müllgeruch

Portikgårdens Müllraum ist sehr stark belastet, da hier täglich Hausmüll aus 33 Wohnungen, sechs Geschäftsräumen sowie einem Sushi-Restaurant entsorgt wird. Es sind hauptsächlich die organischen Abfälle, die vor allem aus dem Restaurant stammen und den schlechten Geruch verursachen.

Laut Bengt Haver musste der Verein schnell eine Lösung finden, als sich der Geruch im Treppenhaus ausbreitete. Im Internet suchte und fand er Interzons Kompaktluftreiniger AirMaid W.

– Es war keine schwierige Entscheidung. Ich habe keine andere Lösung gefunden, mit der die Luft so schnell, einfach und kostengünstig gereinigt werden kann wie mit der AirMaid W. Eine bessere Alternative zur Ozonreinigung hat der Vorstand auch nicht gefunden. Interzon war auch sehr zuvorkommend und umgänglich.

Die Gesellschaft entschied sich für die AirMaid 500 W mit einer Leistung von 55 W, einer Ozonkapazität von bis zu 500 mg / h und einer Gebläseleistung von 160 m3 / h.

– Die AirMaid 500 W erfüllt Portikgårdens relativ hohe Anforderungen. Das Gerät ist im Grunde selbstlaufend und kann einen normal großen Müllraum von schlechten Gerüchen reinigen und auch die Menge an Bakterien und Viren in der Luft reduzieren “, erklärt Johnny Groth, Verkäufer bei Interzon.

– Das Gerät wiegt nur vier Kilo und war sehr einfach in Betrieb zu nehmen. Es musste nur ein paar Meter hoch an der Wand befestigt, das Netzkabel angeschlossen und der Hauptschalter betätigt werden. Trotz der geringen Größe des Geräts wird die gesamte Luft in unserem rund 25 Quadratmeter großen Abfallraum effizient gereinigt, so Bengt.

Pflegeleicht

Laut Bengt Haver ist der AirMaid 500 W praktisch wartungs- und servicefrei.

– Es macht nur klick und es läuft. Ein paar Mal im Jahr überprüfe und reinige ich gegebenenfalls die Glasröhren der Ozonzelle, der Luftfilter wird einmal im Jahr gewechselt. Es ist super einfach und dauert nur wenige Minuten. Wenn es draußen heiß ist, muss möglicherweise auch die Reinigungskapazität ein wenig erhöht werden, damit die Zersetzung schneller abläuft. Normalerweise ist die Kapazität auf 50% eingestellt.

Nachbargesellschaften sind interessiert

Mehrere benachbarte Gesellschaften haben Studienbesuche im Müllraum durchgeführt und erwägen, eigene Luftreiniger zu erwerben.

– Unsere Nachbarn haben ähnliche Geruchsprobleme in ihren Müllräumen und einige von ihnen erwägen die Installation solch einer Ozonreinigung, nachdem sie gesehen haben, wie gut das bei uns funktioniert, sagt Bengt.

Wenn Sie mehr über AirMaid W erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Andreas Funke unter der Telefonnummer +46 8 544 444 34 oder per E-Mail an andreas.funke@interzon.com oder lesen Sie mehr über das Produkt auf der Website >>

Siehe auch unser Film über innovative Luftreinigung im Müll auf unserer LinkedIn-Seite >>