REINIGT EIER VON MIKROPLASMEN UND SALMONELLEN

September 29, 2014

Jetzt ist AirMaid bei einem der größten Legebetriebe Europas installiert.

Die Hygieneanforderungen sind extrem hoch, denn Pilze oder bakterielle Erreger können zur Unterbrechung der gesamten Produktion führen. Bakterien befinden sich in der Regel auf der Eierschale, und zahlreiche Verfahren zur Desinfektion von Eiern wurden bereits getestet. Häufig werden UV-Strahlung oder Chemikalien eingesetzt. Jetzt gibt es ein neues Verfahren zur effizienten Entfernung von Bakterien: Ozon.

An Scanion A/S, dem AirMaid-Partner in Dänemark, wurde die Frage gerichtet, ob Ozon wirksam zur Desinfektion von Eiern eingesetzt werden könne. Scanion entwickelte eine Lösung, die aus einem AirMaid 5000-V, einem Edelstahl- Lüfter, einem Textilkanal, einem Timer, einem Alarm und einem Ozonwarngerät besteht.

Das System wird in den Lagerräumen montiert, in denen die Eier aufbewahrt werden, bevor diese in die Brutmaschinen gelegt werden. Die Eier liegen hier einige Tage. Jede Nacht erzeugt der Ozongenerator ein Ozonniveau, das die Eier desinfiziert. Bereits nach zwei Stunden sind die Bakterienkonzentrationen auf zulässige Werte abgesenkt.

Die Reinigung der Eier bei Nacht erfordert ein Minimum an Arbeitsaufwand. Die Desinfektion hat dazu beigetragen, die gesamte Produktion effizienter zu gestalten.