Max

Februar 5, 2015

Das Unternehmen Max Hamburgerrestauranger AB hat entschieden, auch seine restlichen 52 Restaurants in Schweden mit AirMaid 20 000 V Luftreinigern vom Unternehmen Interzon AB im schwedischen Täby auszustatten. Derzeit betreibt die Kette 97 Restaurants in Schweden. Hiervon sind bereits 43 Filialen mit AirMaid ausgestattet. Das erste Produkt wurde am 12. Oktober 2006 in der Max-Filiale in Uppsala installiert. Tony Jakobsson, Leiter der Abteilung Bau und Immobilien bei Max, äußert sich wie folgt zu dem Kauf:

„Wir sind sehr zufrieden mit den Produkten von Interzon. Deswegen haben wir uns entschieden, AirMaid in sämtlichen Restaurants zu installieren, um die Brandgefahr zu verringern und um etwas für den Umweltschutz zu tun.“

AirMaid wurde im Dunstkanal des Restaurants eingebaut, um Fett- und Geruchsbildung zu reduzieren. So wird der Kanal sauberer und die Geruchsemissionen des Restaurants werden gesenkt. Hierdurch gibt es auch weniger Klagen von den Anwohnern. Zudem sind geringe Schornsteinfegerkosten zu erwarten, dazu besteht die Möglichkeit der Wärmerückgewinnung aus der heißen Luft im Dunstkanal.