Holiday Inn, San Francisco

Juni 15, 2015

Anfang des Jahres entschied sich das Hotel Holiday Inn in San Francisco zur Installation von AirMaid. Bereits seit Längerem hatte das hoteleigene Restaurant Probleme mit seinem Abluftreinigungssystem. Durch Ersatzteile, die regelmäßig ausgetauscht werden mussten, entstanden hohe Kosten. Außerdem sammelte sich immer viel Fett in den Filtern. Zudem hatte die Dunstabzugshaube schon bessere Tage gesehen.

Das für die Installation verantwortliche Unternehmen MHC Engineers Inc. hatte durch Norman S. Wright, der kürzlich AirMaid-Händler geworden war, von unserem System erfahren. Dass Ozon eine Lösung zur Reduzierung von Fett und Gerüchen sein konnte, war neu für das Unternehmen.

Ron Tinkley, der die Installation übernahm, äußerte sich wie folgt:
„Es ist spannend mit einer für uns völlig neuen Technik zur Abluftreinigung zu arbeiten. In der Regel installieren wir große, schwere Geräte, die sowohl elektrostatische als auch Kohlefilter enthalten. Die Installation der Ozongeneratoren direkt an den vorhandenen Abluftkanälen war dagegen sehr einfach.”

Seit zwei Monaten ist das Gerät jetzt in Betrieb. Das Ergebnis hat den Kunden und die Installateure gleichermaßen beeindruckt. Ron Tinkley, der Abertausende von Abluftkanälen gesehen hat, fasst es mit wenigen Worten zusammen:
„Die Innenseite des Kanals ist sauberer als die Außenseite.“

Andy Earle, Gebäudemanager von The Holiday Inn sieht deutliche Unterschiede:
„Wir merken den Unterschied beim Fensterputzen. An den Scheiben in Auslassnähe sammelt sich jetzt viel weniger Fett.“

Toby Lee, Projektleiter bei MHC Engineers erklärt:
„Der Austausch des vorhandenen Systems war eine Herausforderung, denn oberhalb der Zwischendecke gab es nicht viel Platz. Außerdem war die Küche praktisch rund um die Uhr in Betrieb. Unter diesen Voraussetzungen war AirMaid die wirtschaftlichste, effizienteste und am einfachsten zu installierende Lösung.“

Derzeit finden mehrere Installationen in Kanada und den USA statt. Wir werden Sie auch künftig über weitere interessante Projekte auf dem Laufenden halten.